Küchenrückwand – mehr als nur eine Nische

Küchenrückwand – viele Gestaltungsvarianten

Die Zeiten, als Küchen noch bloße Hauswirtschaftsräume waren, sind lange vorbei. Sie diente zum Kochen und war in der Hauptsache ein Arbeitsort. Heute erfährt die Gestaltung der Küche ebenso große Aufmerksamkeit wie die Einrichtung der übrigen Räume und es wird Wert darauf gelegt, dass Funktionalität und Design eine positive Einheit bilden. Sie kann durchaus zum Herzstück der Wohnung avancieren.
Das Angebot an Küchen unterschiedlichster Stilrichtungen ist sehr umfangreich und mit einer Küchenrückwand lassen sich weitere kreative Akzente setzen. Früher war üblicherweise die Nische mit eher tristen Fliesen geschützt und hier hatte man lediglich die Wahl zwischen Farben und Größen, das Material war immer das gleiche und sollte einfach nur praktisch sein. Heute dagegen werden völlig neue Materialien eingesetzt, meistens sind Aluminium, Glas oder Acrylglas die bevorzugten Plattenmaterialien, die entsprechend weiter verarbeitet werden. Sie sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich, je nachdem auf welchen Untergrund man sie aufbringt. Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Küchenrückwand

Material und Belastbarkeit

Diese bieten völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Funktionalität, denn der Spritzschutz ist bei allen genannten Materialvarianten gewährleistet. Die Wand hinter dem Herd ist in der Regel besonderen Belastungen ausgesetzt, Fett- oder Saucenspritzer sind normale Begleiterscheinungen beim Kochen. Deshalb muss neben der Gestaltung auch eine leichte Reinigung gegeben sein, die Wände aus Putz oder Tapete einfach nicht leisten können. Diese bieten die neuen Hintergründe auf jeden Fall, sie lassen sich mit üblichen Haushaltsreinigern problemlos bearbeiten. Eine Küchenrückwand aus Glas erweist sich als besonders robust bei hoher Beanspruchung. Platten aus Acrylglas sind leichter anzubringen, aber ihre Oberfläche ist etwas empfindlicher, was eine sanftere Reinigung verlangt. Platten aus Aluverbund werden mit einer Oberflächenversiegelung geliefert, so dass sie auch stärkere Reinigungsmittel aushalten und relativ kratzfest sind. Muss man Löcher bohren, zum Beispiel für Steckdosen, sind im Onlineshop spezielle Lochkronen-Bohrer vorrätig.

küchenrückwand
Autor: Böhringer Friedrich

Frisches Design

Selbstverständlich kann auch eine bereits vorhandene Küche mit neuen Elementen aufgewertet werden und die Neugestaltung der Küchenrückwand lässt sich schnell und einfach erledigen. Die Montage ist erfolgt nach Anweisung. Die vom Onlinehändler gefertigte Platte wird in der Regel mit Spezialmontagekleber befestigt, Aluverbundplatten kann man mit Magneten anbringen. Beides wird vom Händler mitgeliefert, so dass die Renovierung gelingen wird. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass man die Platten normalerweise auf die alten Fliesen kleben kann und somit auch vorhandene Unebenheiten ausgeglichen werden können. Acrylplatten lassen sich noch nachbearbeiten, falls die Maße nicht genau stimmen, dies ist bei den stärkeren Glasplatten nicht möglich, weshalb man sorgfältig auf die Abmessungen achten muss .Sollte man umziehen, kann man die Fliesenspiegel ebenso leicht wieder entfernen. Bei einem Neukauf wird man beim gewählten Küchendesign die Motivgebung der Küchenrückwand von vorneherein mit einbeziehen und die gewählte Einrichtung mit der Nische aufeinander abstimmen, so dass sie optisch eine perfekte Einheit bilden können.

Druck und Motive

Fliesenspiegel aus Aluminium oder Glas lassen sich mit Wunschmotiven bedrucken, die man selbst individuell gestalten kann oder man greift auf eine Fülle von Motiven zurück, die der Handel für Küchenrückwände bereithält. Will man ein eigenes Foto einsetzen, sollte dies natürlich in sehr guter Qualität vorhanden sein. Das Foto wird auf die Seite des Onlineshops zur Weiterbearbeitung hochgeladen. Man kann vom Händler angebotene Motive zum Testen auf den eigenen PC holen, um die Bilder in Ruhe wirken zu lassen, bevor man die endgültige Entscheidung trifft. Damit die Küchenrückwand zum optischen Highlight ihrer Küche werden kann, legt man beim Druckverfahren großen Wert auf Qualität und besondere hohe Farbbrillanz. Unterschiedliche Motive können die Küche heller wirken lassen oder bei hellen Küchenmöbeln kräftige farbige Akzente setzen. Sie können schlicht oder edel sein, matt oder glänzend, können an Reisen in exotische Länder erinnern und einfach aus grafischen Mustern bestehen. Mit einer passenden Beleuchtung lassen sich weitere Effekte erzielen. In jedem Fall sollte man vor der Auswahl bedenken, dass es sich quasi um ein fest installiertes „Kunstwerk“ handelt, welches man täglich sehen wird und an dem man lange Freude haben soll.